Abspannschlaufe abgerissen

Rubrik für Themen die sich mit dem (Vor-)Zelt eines Falters oder Klappers beschäftigen (Zeltstoff, Fenter, Reißverschlüsse, Faulstreifen etc.).
Muggel15
User
User
Beiträge: 11
Registriert: 29.05.2013 22:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Kia Sorento 2.5 CRDI
Camper/Falter/Zelt: Alpenkreuzer und WoWa Dethlefs 560 SK
Wohnort: Bruttig-Fankel/Mosel

Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Muggel15 »

Hallo

Ich bin neu hier und habe schon ein Problem :mrgreen:

An unserem Alpenkreuzerist am Hauptzelt ( links vom Eingang oben ) die Abspannschlaufe abgerissen. :?

Gibt es eine Methode diese wieder anzunähen ? oder kleben ?
Gruß von der Mosel

Jürgen

lebe dein Leben, solange du lebst
Benutzeravatar
fckwolle
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 294
Registriert: 28.11.2010 22:16
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: TOYOTA
Camper/Falter/Zelt: Wohnwagen Intercamp Oase und Wohnwagen Hobby Elegance 470T
Wohnort: 66125 Saarbrücken - Dudweiler

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von fckwolle »

hallo hast du davon ein Bild also ich würde sie wieder annähen und dann mit nahtdicht drüber gehen
Gruß aus dem Saarland von fckwolle :camp1
Benutzeravatar
Jugger64
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3729
Registriert: 25.11.2008 12:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Fabia Kombi (1,0 95PS) EZ2020
Camper/Falter/Zelt: SK-Falter SK12 Bj. 2008
Wohnort: Essen

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Jugger64 »

Hallo Jürgen,

solche kleinen Dinge kann man gut mit einer Steppstich-Nähahle wieder annähen. Der Link ist nun von Fritz Berger und zeigt die Ahle in der Aluminiumausführung, aber wenn du mal nach Nähahle googelst bekommst du Ergebnisse von unterschiedlichen Anbietern und in unterschiedlichen Ausführungen angezeigt.
Hier wird die Anwendung einer Nähahle erläutert.

Ich selber habe mir vor einiger Zeit für mein Ersatzteil- und Reparaturzeugs im Falter die aus Aluminium von Fritz Berger angeschafft, aber noch nie gebraucht. Ich kann also keine praktischen Erfahrungen damit weiter geben.

Die Naht muss später dann noch abgedichtet werden. Auch hierzu gibt es diverse Mittel im Handel. Ich würde es mit einer Sprühimprägnierung versuchen, damit habe ich schon die eine oder andere undichte Nahtstelle wiede dicht bekommen. Für größere Flächen wäre dann eine Imprägnieremulsion sinnvoll.

Gruß
Norbert
Urlaub außerhalb Frankreichs ist zwar möglich, aber vollkommen sinnlos!
Nenette
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 346
Registriert: 01.05.2007 19:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Peugeot Tepee Partner
Camper/Falter/Zelt: Holtkamper Flyer
Wohnort: Nord Baden

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Nenette »

Hallo,
ich kann zur Fritz Berger Nähahle meinen Senf dazugeben. Wir haben mir der Ahle einen Riss in unserem früheren Holti genäht.
Sie ist ziemlich umständlich zu bedienen und man braucht reichlich Kraft in den Fingern, um damit gut durch die Zeltwand zu kommen. Bei den Abspannschlaufen vermutlich noch mehr, da diese ja meist in doppelt eingeschlagenen Nähten verarbeitet werden. Ich hoffe sehr, dass ich das Ding nicht wieder bedienen muss. Aber sie ist für euren Zweck geeignet.
Viele Grüße,
Nenette
Muggel15
User
User
Beiträge: 11
Registriert: 29.05.2013 22:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Kia Sorento 2.5 CRDI
Camper/Falter/Zelt: Alpenkreuzer und WoWa Dethlefs 560 SK
Wohnort: Bruttig-Fankel/Mosel

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Muggel15 »

Vielen Dank für die schnellen Antworten :klapp:

Dann werde ich mir so eine Ahle besorgen und mich in der "Nähtechnik" versuchen :D
Gruß von der Mosel

Jürgen

lebe dein Leben, solange du lebst
Benutzeravatar
Niels$
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 3476
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Niels$ »

Also bei uns war auch eine Schlaufe am ausreißen, die habe ich gleich mit der Ahle genäht. Zwar nicht die von dem Fritzen, aber ähnlich. Das ist schon Hardcore, wenn 4-6 Lagen Zeltstoff übereinander liegen, aber geht - man will ja nicht eine ganze Zeltwand neu fixieren. Bei mir gehen Nähmaschinennadeln rein und so habe ich mir mal welche beim Asiaten gekauft (im Nähmaschinenladen denkt man, die kommen mit Goldauflage daher). Die dicken Jeansnadeln machen sich gut!
Nahtdicht braucht man nicht, wenn man mit einem für Zelte gedachten Baumwollfaden näht, der dichtet die Stelle schon ab - und wenn nicht kann man die Stelle immer noch nachbehandeln. Es werden ja nicht gleich Sturzbäche hereinbrechen.

Niels
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Benutzeravatar
Gleiter
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1431
Registriert: 05.09.2011 13:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Volvo 945 GLE Opamatik 1992
Camper/Falter/Zelt: Camptourist CT6-2 W 1986
Wohnort: Weinviertel

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Gleiter »

Niels$ hat geschrieben:Die dicken Jeansnadeln machen sich gut!
Hallo!

Wenn da auch NäMa - Nadeln passen würde ich Ledernadeln nehmen, sind ähnlich stabil und zusätzlich mit Schneiden versehen.

Gruß, André.
Und ich habe auch lieber ein kaputtes Fahrrad statt ein brennendes Haus. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.
Benutzeravatar
Mada
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2012 05:01
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Kia Cee'd 2010
Camper/Falter/Zelt: Camp-let royal 91
Wohnort: Viersen

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Mada »

Hallo,
ich hoffe, ich darf dieses Thema reaktivieren.
Bei meinem Camp-let royal BJ 91 sind einige Abspannschlaufen so abgerissen/zerrissen, dass ich sie komplett erneuern will.
Aber leider finde ich die Teile nicht bei den Ersatzteilen der üblichen Händler.
Hat jemand einen Tipp oder muss man die selbst basteln?

Viele Grüße

mada
Ina
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 61
Registriert: 25.08.2007 22:02
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: B 180, Bj. 2020
Camper/Falter/Zelt: Trigano 3A Bj. 78, Conway Rio Bj. 91, Camp let 2go Bj.2017
Wohnort: Rems-Murr-Kreis

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Ina »

Was genau du suchst weiß ich ja nicht, aber hast du mal bei „esvo“ geschaut? Ich selbst gucke auch im Nähwarenläden nach passenden Bändern, dort findet man meistens etwas, sofern die Läden gut sortiert sind!
Wenn da auch NäMa - Nadeln passen würde ich Ledernadeln nehmen, sind ähnlich stabil und zusätzlich mit Schneiden versehen.
Als versierte Näherin muss ich leider widersprechen, die Schneide an den Ledernadeln verletzt den Stoff mehr als nötig und der Stoff könnte schneller reißen.
Wer schneller lebt ist eher fertig!
Benutzeravatar
Mada
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2012 05:01
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Kia Cee'd 2010
Camper/Falter/Zelt: Camp-let royal 91
Wohnort: Viersen

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Mada »

Hallo,
auf der Seite habe ich gerade andere Ersatzteile bestellt, aber das habe ich nicht gefunden.
So sieht das Problem als Bild aus:
https://c.web.de/@337550587384037995/7g ... yM81DXbQxw
Benutzeravatar
teetrinker
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2018 12:38
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Zugfahrzeug
Camper/Falter/Zelt: Camper/Falter/Zelt

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von teetrinker »

und wenn du einfach mal einen Sattler in deiner Nähe fragst?
sicher, das kostet wieder Geld und ´ne Handwerkerstunde ist a) teuer und b) schnell um,
aber der weiß (meistens :mrgreen: ) was er macht.
Benutzeravatar
Mada
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 03.09.2012 05:01
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Kia Cee'd 2010
Camper/Falter/Zelt: Camp-let royal 91
Wohnort: Viersen

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Mada »

Hallo,
im Sommerurlaub habe ich gesehen, dass die moderneren Camp-lets diese Abspannpunkte gar nicht haben.
Also werde ich da auch weiter drauf verzichten.

Viele Grüße

mada
Benutzeravatar
ABurger
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 819
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira B 1,7 TDCI
Camper/Falter/Zelt: Knaus 420M / Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von ABurger »

Naja ... no risk - no fun, sagt man so.

Jede Abspannschlaufe mehr kann im erforderlichen Fall auf die Nerven sehr beruhigend wirken.
Dazu braucht es noch nicht einmal ein Unwetter in dem Sinn.
Wir standen schon auf Plätzen, da biste auch ohne Unwetter um jede Abspannschnur froh,
ohne dabei an der See zu stehen ... hatten das schon mitten im Sommer, daß wir abspannen
und verzurren mußten, als wäre das ein Viermaster auf dem Atlantik.

Keine Ahnung, von welchen moderneren Camp-Lets Du sprichst.
Denke wohl, die haben dann keine Spannschnüre mehr, die schräg horizontal gespannt werden,
sondern da wird mit den Gummileiterchen direkt senkrecht das Zelt abgespannt.

Hier guggst Du:
https://cdn-5f7884d3c1ac190fbc5749c6.cl ... ichern.jpg

Diese Laschen sind bei manchen (Vor-) Zelten auch innen angebracht - vlt. haste die deswegen nicht gesehen?

Also ... das richtige Ab- und Verspannen eines Zeltes ist das A & O!
Zur Not kann man ja mal auf eine Schnur verzichten, es stürmt und windet ja nicht immer.
Aber wer schon mal gesehen hat, wie es ganze Vorzelte weggeblasen hat, von nur einer Windböe,
ohne Gewitter ... und eine Reihe weiter war nix ... der verzichtet da nicht nehr drauf.
Also werde ich da auch weiter drauf verzichten.
Das würde ich mir, an Deiner Stelle, noch mal reiflich überlegen!
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Knaus420M / Esterel CC34 / Bj. 1981)
Benutzeravatar
FALT.HAUS
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 136
Registriert: 29.05.2020 08:18
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2.0 dCi Tekna (2018)
Camper/Falter/Zelt: Isabella Camp-let Passion (2020)
Kontaktdaten:

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von FALT.HAUS »

ABurger hat geschrieben: 23.09.2021 16:36Keine Ahnung, von welchen moderneren Camp-Lets Du sprichst.
Denke wohl, die haben dann keine Spannschnüre mehr, die schräg horizontal gespannt werden,
sondern da wird mit den Gummileiterchen direkt senkrecht das Zelt abgespannt.
Also beim Camp-let Passion hat es beim Hauptzelt vorne links und recht eine Öse zum Abspannen (sind aufgrund der braunen Farbe nicht zu übersehen) und genau das gleiche auch nochmals am Sonnendach (Vorzelt). Wir spannen jeweils das Sonnendach ab, allerdings primär um sicherzustellen, dass das Wasser in jedem Fall abfliessen kann und sich keine Wassertaschen bilden.
Den aktuellen Stand unseres kompletten Faltcaravan- & Camping-Setups findest du übrigens auf FALT.HAUS/SETUP
Miffi
User
User
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2024 06:37
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Bitte eintragen
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen

Re: Abspannschlaufe abgerissen

Beitrag von Miffi »

Muss hier mal wieder reaktivieren.

Wir haben nun vorgestern noch mal unseren Falter (Classic 2012) probeweise aufgebaut und auch die Zusatzkabine mal montiert.
Dabei ist uns aufgefallen, dass es an einer Ecke der Zusatzkabine keine Abspannmöglichkeit gibt. Es sieht nicht so aus als wäre dort mal eine gewesen und "nur" abgerissen 🤷‍♀️
Es ist wenn man von außen drauf schaut die rechte Ecke, also diejenige welche zur Front schaut. Die linke Ecke hat einen Abspannpunkt an der Ecke eingenäht.

Was ist hier los? Gibts hier keinen Abspannpunkt? Wie soll die Ecke dann halten? Oder ist hier doch was kaputt? 🙈😬😰
🌲🌳🌱🍃🌳🌱🌲 Liebe Grüße Miffi 🌲🌱🌳🚐🏕🌳🌲🌱🌲🍃
🙂 Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann 🙃
🌵 Haste nix nettes oder hilfreiches beizutragen, sag lieber garnichts 🌵
Antworten

Zurück zu „Zelt“