Alles über Boxen und Behälter - Fotos

Zusätzlicher Stauraum ist gefragt, Deichselbox und Dachbox schaffen ihn.
Fahrräder sind immer wieder ein wichtiger Punkt der Umgebungsmobilität und natürlich ganz besonders auch bei Kindern.
Benutzeravatar
Rod
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1149
Registriert: 03.05.2005 15:54
Zugfahrzeug: BMW 325e 1986
Camper/Falter/Zelt: Eureka Zelt: "Tunnel Vision TC" mit grossem Tarp 2007
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Alles über Boxen und Behälter - Fotos

Beitrag von Rod » 21.05.2006 10:31


Boxen und Behälter – wohin mit dem ganzen Geraffel?
Vor jedem Start das Gleiche: Wo sollen wir um Himmelswillen das ganze Geraffel verstauen? Die bequemen Gartenstühle sind sperrig, das Dreirad lässt sich nicht falten, die Tischplatte ist zu breit und das Schlauchboot sau schwer. Der Nachwuchs erklärt kategorisch „ohne unsere 42 krassen Spiele fahren wir nicht mit, echt!“ Kurz - beim Platz gibt es nur eine Größe: zu wenig!

Taschen aus LKW-Plane auf dem Falter
Bild Bild Bild
Ortlieb Taschen aus LKW-Plane auf einem Camp-let "Concorde"
Iris und Peter hatten in ihrem Camp-let „Concorde“ zunächst alles recht lose verstaut, weshalb es am Urlaubsort immer ewig dauerte, bis alles frei- und ausgeräumt sowie aufgestellt war. „Das war uns zu lästig und hat uns das spontane Reisen unmöglich gemacht.“

Sie lösten ihr Packproblem mit großen Ortlieb Taschen, die hinter den Fahrrädern zusätzlich auf die Galerie ihres Camp-let geschnallt werden. Alukisten wurden von den beiden verworfen, da sie zu unflexibel sind und eine aufwendige Befestigung benötigt hätten.

„In der einen Tasche ist das gesamte Strand- Wasser-Spielzeug, inklusive Strandlaken, Spiele, Boccia etc.. Und in der anderen ist das Zelt-Zubehör, Sonnensegel sowie das Zelt und die Luftmatraze für ihren Jungen.

Die Ortlieb Taschen werden aus sehr robuster LKW-Plane vernäht und geschweißt. Sie haben den Ruf, absolut wasserdicht zu sein.

Kisten als handliche Container

Plastik-Boxen offen
Bild Bild
Links: Die Curverbox - rechts: "Brico Depot"-Box
Tom benutzt die Curverkiste. Davon bekommt er fünf bis sechs unter die Bettplatte seines Trigano Odyssee, die kann hochgeklappt werden. Je nach Beladung seines großen Volvo 940 Kombis passen dort 5 bis 15 kisten und damit xx Liter Packvolumen rein. Seine kleinen Plastikcontainer haben folgende Maße XXXX und damit hat er pro Kiste XX Liter packvolumen. Sie kosten rund XX Euro.

Zudem hat er auf dem Falter die Riesen-Trigano-Deichselbox, wo wir das Cassettenklo und alle Utensilien für Zeltauf und -unterbau (Unterlegplatten, Häringe, Abspannleinen, etc.) drin sind.

Christian (Schüssel): schreibt zu der "Brico Depot"-Box: "Es gibt beim "Brico Depot" (günstigste Baumarktkette in Frankreich- http://www.bricodepot.com - graue stapelbare Euro-Boxen in 40x60 cm in verschiedenen Höhen, geschlossen oder als Korb, und im Gegensatz zu Curver wirklich (langzeit-)stabil. Der Preis war vor zwei Jahren für die Qualität auch sehr OK, weiß ihn aber leider nicht mehr. Hier als Beispiel eine Korbbox 60x40x20 cm (siehe oben."
Plastik-Boxen geschlossen
Bild Bild
Dirks (KlappiRappi) Lösung für Eltern - rechts: Spielkiste für den Nachwuchs.
Dirk (KlappRappi): "Wenn wir Kurztrips machen, werden unsere Sachen in 2 solche Kisten gepackt und im Kofferraum verstaut. Die Kleidung kommt dann am CP in die Staufächer im Dach. Gekauft im Marktkauf. Preis: 2,50€ reduziert von 5€. Maße: B / H / T in mm : 580 x 175 x 380
Unterboden 4 Rollen in Richtung kurze Seiten.
Bild Bild
Bild Bild
Boxen im Kommoden-Stil, Tipp von zawiese (Thomas)
Zawiese: "Wir haben uns in Bezug auf unsere Bekleidung für Boxen im "Kommoden"-Stil entschieden. Die stellen wir dann schon beladen ins Auto. Wir haben uns gleich zwei von den Dreiern (Bauhaus 35,- Euro) gekauft und hoffen hiermit ein gutes Stück Ordnung zu haben. Machen einen qualitativ wirklich soliden Eindruck.

Abmessungen Gesamt:
Höhe: 640mm, Breite: 600mm, Tiefe: 410mm

Abmessungen Schublade:
Höhe 170mm, Breite: 525mm, Tiefe: 350mm
Bild Bild
PeterD: Diese Boxen passen in den Fußraum eines Falters
Von PeterD: Last but not least, unser neues Aufbewahrungssystem, Stapelkisten. Für jede Person eine (wir sind fünf), plus eine für "Allerlei".
Die Alukiste beinhaltet unser Kochzeugs. Kein Dachkoffer mehr. Kein vollgestopfter Kofferraum! Die Dinger kommen aus dem Industriebereich. Sie haben Nocken für besseres Stapeln, der Deckel ist zweiflügelig angelenkt und klappt "ineinander".

Unsere Ausführung gibt es wohl so nicht mehr (Höhe 190 mm und Ausführung des Deckels): Nachfolgetype scheint die Serie LTB mit Klappdeckel zu sein.
Entweder: LTB-6220 Art.Nr.92910-S01, 600x400x220 mm, Inhalt 41 ltr., Stückpreis 29.69 inkl. St.
oder: LTB-6170 Art.Nr. 92908-S01, 600x400x170mm, Inhalt 30,7 ltr., Stückpreis 26.42 inkl. St.; alles OHNE MwSt! bei Schäfer-Shop, sie liefern auch an Privatpersonen.
Aluminium-Behälter
Bild Bild
Aluminium-Box von Zarges
Peterd: "Gut sind an der Zarges-Box die Stapelbarkeit, Dichtheit und Robustheit. Aufgrund ihres glatten und festen Deckels verwende ich sie oft als Stellfläche. Der Breite nach in den Gang des Cheverny gestellt, passen links und rechts noch die Polster der Sitzbänke vorbei. Kleider würde ich lieber in flachen Kunststoffbehältern lagern, wegen des Abriebes. "

Christian (Schüssel): Vorteile von Aluboxen, die mir gerade noch einfallen: - Kann man auch mal drauf sitzen, Kocher drauf betreiben, Klappgrill draufstellen * - die Deckel sind ein prima feuerfestes Tablett, sind (meist) abschließbar, allerdings nur einbruchhemmend (kein Safe), sind langzeitstabil

* Männer auf CPs in kälteren Regionen, wenn ihr euren Frauen wirklich eine Freude machen wollt: Klappgrill nach dem Essen mit den verglühenden Kohlen auf einen Alubox-Deckel stellen und das ganze unter den Campingtisch. Für diese Heizung hätte ich schon fast Heiratsanträge unbekannter Frauen bekommen! (Achtung, nicht mit jedem Grill, nicht mit jedem Tisch, nicht mit kleinen Kindern!)


Kommode für den Fußraum und eine Unterbodenwanne selbst gebaut - von Klaus (KSF)

Bild Bild
Links: Selbstbau-Kommode im Fußraum des Falters - Rechts: Maßzeichnung
Hier noch eine ausführliche Bauanleitung für eine Kommode von Klaus (KSF), die ebenfalls in den Fußraum eines Falters passt. Hier geht es zu seinem Beitrag mit acht Fotos incl. einer Maßzeiczhnung. Müsst ihr nur noch für euren Falter anpassen und ein wenig die Laubsäge schwingen: KOMMODE

Bild Bild
Links: Unterbodenwanne - Rechts: Wanne unter dem Falter
Um mehr Stauraum zu bekommen, hat sich Klaus (KSF) an ein noch wesentlich aufwendigeres Projekt gewagt: Er hat eine Unterbodenwanne für seinen Falter konstruiert. Allerdings braucht ihr da mehr als eine Laubsäge, um die Unterbodenwanne nachzubauen. Hier geht es zur Bauanleitung mit zehn Bildern: "PROJEKT UNTERBODENWANNE"

Dachboxen
Bild Bild Bild
Links: Eine große ca. 450-Liter Dachbox Thule "Evolution" (Peterd) - mitte: eine kleinere Dachbox auf einem Kia (HoHan) - links: Harald hat seiner Familie versprochen, die Saugnäpfe unter den Boxen demnächst durch richtige Träger zu ersetzen ;)
Bild Bild
"Wir schmuggeln Krokodile", unsere übliche Anwort auf die entgeisterte Frage: "Was soll'n das?- Zwei Thule Dachboxen auf einem BMW 325e.
Peterd: "Wir haben eine Thule Dachbox, Modell "Evolution 700". Ohne die ginge weder ein Wochenendtrip ohne Cheverny noch ein Campingurlaub. Natürlich könnten wir die drei Kinder alle auf die mittlere Sitzreihe im Zafira verfrachten, aber dann wäre es doch etwas sehr lebhaft."

HoHan: "Dachbox von Rameder, bei Ebay per Sofortkauf für 179,-€."

Rod: Wir haben zwei Thule Boxen mit jeweils rund 450 Liter Volumen auf unseren guten alten BMW 325eta gepackt. Da der BMW noch Dachrinnen hat, ist die ganze Fuhre gut festzumachen. Wir sind mit den Thule sehr zufrieden. Eine Thule "Alpine 700" (Beifahrerseite) nutzen wir seit ca. neun Jahren, die "Evolution 700", sie kann beidseitig geöffnet werden, kam vor ca. fünf Jahren dazu. Ihr müsst bei so einer Lösung auf die max. Dachlast achten und nur sperrige und leichte Campingsachen in die Boxen packen.

Boxen auf dem Falter
Bild Bild
HoHan hat eine Dachbox auf seinem Trigano "Vendome" montiert.
HoHan: "Auf dem Falter habe ich eine feste Reling installiert, die man drauf lassen kann wenn man auffaltet. Darauf eine 320l Dachbox, worin das Zeltgestänge und der Vorzeltteppich transportiert wird." HoHan fährt einen älteren Trigano "Vendome", der noch einen festen Deckel hat. Ihr könnt euch die Details seiner Trägerkonsruktion HIER ansehen.

Bild Bild
Links: Eigenbau-Träger auf dem Eurotenda - Rechts: mit Dachbox
Bild Bild
Links: Rückansicht Eurotenda - Rechts: Eurotenda mit Dachbox am Renault Espace
Nicole / Zauberstern hat auf ihrem Eurotenda/Eurostar 401 einen Eigenbau-Gepäckträger gesetzt und darauf eine Box montiert.

Deichselkasten

Bild
Grammophon hat sich aus einer Alubox einen Deichselkasten selbst gebaut.
Bild Bild Bild
Links: Deichselkasten - mitte: Innenansicht - rechts: Deichselkastendeckel.
Bild Bild Bild
Deichselkasten von der Seite - mitte: Flaschenhalterung - rechts: Gasflasche in der Deichselbox.
Grammophon: "Nach längerer Suche nach einer passenden Deichselbox zu einem vernünftigen Preis, haben wir uns zu einer Alu-Transportbox durchgerungen.

Ddie Box hat die Maße 90x46x38.5 cm (LxBxH). Da die Höhe für die Gasflasche nicht reichte, mußte ein Höcker her. Der Höcker wurde erst einmal aus Pappe zusammengeklebt, damit ich die Maße zum biegen und ausserdem auch einen Eindruck vom Aussehen hatte.

Das Original ist dann aus 2mm Alu-Blech gebogen worden. Die Seiten wurden nachträglich angeschweißt. Danach wurde aus dem Deckel der Transportbox die Grundfläche des Höckers ausgeschnitten. Der Höcker ist mit Nieten und Silikon am Deckel befestigt worden.

Von Innen habe ich dann noch die Kanten mit Schaumstoffstreifen abgeklebt. Auf dem Boxenboden kam noch eine Antirutschfolie. Zur Befestigung der Gasflasche wurden zwei Haltegurte an die Innenwand der Box genietet. Damit die Gasflasche gleichmäßig anliegt, bekommt diese
noch ein Holzgestell. Das Holzgestell wurde an die Aluwand geklebt und mit Silikon gesichert." (Grammophon)

Also, wo und wie verstaut ihr eure Urlaubssachen – Tipps und Tricks?
  • Eine oder zwei Dachboxen?
  • Welche Fabrikate haben sich bei den (Dach-)Boxen bewährt?
  • Wieviel externes Packvolumen braucht ihr?
  • Kleine Dachbox auf dem Falter?
  • Surfbrett auf dem Falter?
  • Taschen auf dem Dach des Wagens oder auf dem Falter?
  • Zwei Fahrräder auf dem Dach des Autos und dann noch eine große Dachbox?
  • Wir packen alles unter die Plane des Falters und haben einen riesen Deichselkasten!
  • Wir haben da folgenden genialen Trick: ... :?:
  • Wir nehmen nur die Hälfte mit und ertragen das Gequake der Göhren! :?
Bitte Berichte und Fotos direkt hier reinstellen oder an mich senden, ich fasse alles im 1. Beitrag dieses Threads zusammen - wie immer. ;)

Im Thread „Packproblem gelöst“ haben Iris (Schnatterinchen) und Peter (Petrov) Ihre Taschen-Lösung schon vorgestellt.

Beste Grüße, Rod
Zuletzt geändert von Jugger64 am 01.03.2011 08:35, insgesamt 21-mal geändert.
Grund: Veralteten BB-Code aktualisiertt
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
(Augustinus Aurelius)

Unsere Reise- und Bilderseite

Tom
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 562
Registriert: 16.06.2005 22:36
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2004
Camper/Falter/Zelt: Wilk Safari 560 DM 2000
Wohnort: Krefeld/Niederrhein

Alles rin in die Kiste....

Beitrag von Tom » 21.05.2006 11:28

:hi:

Da wir auf dem Elch die vier Fahrräder transportieren und ich auf dem Falter nun doch keine Galerie haben möchte, wegen des schnelleren Auf- und Abbaus, lautet unsere Lösung: CURVERKISTE :shock:

256

Diese Größe passt im Falter genau unter die Bettplatten. Wir können neben den Zeltstangen ca. 5-6 dieser Kisten verstauen.

In den Volvo passen nochmal 5-15, je nachdem was wir sonst noch im Kofferraum haben (Kühlbox, Taschen, o.ä.). :D

Zudem haben wir auf dem Falter die Riesen-Trigano-Deichselbox, wo wir das Cassettenklo und alle Utensilien für Zeltauf und -unterbau (Unterlegplatten, Häringe, Abspannleinen, etc.) drin haben.

Die Küche hängt ja bekanntermaßen am GL hinten dran. :wink:
Gruß
Tom :camp1

Schnatterinchen
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1061
Registriert: 06.04.2005 17:09
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ohne Anhängerkupplung....
Camper/Falter/Zelt: Falterlos
Wohnort: Baden Württemberg

Beitrag von Schnatterinchen » 21.05.2006 12:51

Na dann will ich hier auch nochmal schreiben @Rod da ich Pc blond bin, kannst du dir Fotos auch gerne hier in den Thread holen :wink:

Letztes Jahr sind wir mit Kühlschrank , 3 Taschen unser Bettzeug,
einen Wäschekorb mit Coleman Lampe , Heizung und Mückelampe den
Cramergrill im Auto sowie 2 ähnlich wie CurverBoxen mit Wäscheleine Wäscheklammern eine riesengroße Pfanne Wärmflasche (mehr fällt mir nicht ein was da noch drin war ach ja doch jede Menge Spielzeug (Wasserpistolen Ball, Tennisschläger.............) :hexe:

Und 5 Stühle, 1 Tisch , Vorzeltteppich 1 Boot ,die Zeltstangen,
ich weiß nicht was noch alles :roll:

Das war uns zu lästig und hat uns das spontane Reisen unmöglich gemacht, weil wir erstmal alles ausgepackt Stunden brauchten um alles wieder hinein zu bekommen. Aber gerade das
wollten wir. Wir wollen nicht nur ein oder zweimal im Jahr für 14 Tage weg , sondern auch spontan sagen komm wir fahren.

So nun saßen wir also hier und guter Rat war teuer.. :halloween1:
Viele graue Haare hat uns das überlegen gekostet.
Erst wollten wir Alukisten auf das Camp-let machen, das hätte aber viel Bastelei geheissen und so richtig :kopfschuettel: überzeugt waren wir nicht.

Bis wir den Katalog von Lacra erhielten in dem die Ortlieb Taschen drin waren.
:idea: Und so kam es das wir diese Taschen bestellten sie passen pefekt und wir sind sehr gespannt ob es das hält was wir uns davon versprechen.

In der einen Tasche ist das gesamte (Strand- Wasser Spielzeug inklusive Strandlakenspiele Boccia etc.) :feuer:

Und in der anderen ist das Zelt Zubehör wie Veranda , Nicos Zelt, Nicos Luftmatratze , Sonnensegel, usw. :flower:


Da wir dieses mal auch das erste mal mit dem Fahrradträger unterwegs sind sind wir sehr gespannt. :fahrrad:

So hoffen wir schneller falten und entfalten zu können um eben auch mal ein Wochenende weg zu fahren.. :auto:


Ich hoffe das es so ist wie du dir das vorgestellt hast @Rod
Sonntägliche Grüße Iris
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Benutzeravatar
Haraldshotwheel
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 193
Registriert: 11.04.2006 13:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Was gerade da ist
Camper/Falter/Zelt: Rapido Export 1987
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Beitrag von Haraldshotwheel » 21.05.2006 15:51

Hallo, ich wollte ja nur mal erwähnen das im Auto kein Gepäck ist, nur wir fünf und der Hund == Auto Voll

257

Benutzeravatar
Rod
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1149
Registriert: 03.05.2005 15:54
Zugfahrzeug: BMW 325e 1986
Camper/Falter/Zelt: Eureka Zelt: "Tunnel Vision TC" mit grossem Tarp 2007
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rod » 22.05.2006 15:11

Hallo,

ich habe jetzt die ersten Bilder reingestellt und etwas Text dazu geschrieben.

So oder ähnlich könnte sich der Thread entwickeln. Weitere Anregungen oder Änderungswünsche?

Wir benötigen natürlich (wie immer ;) ) noch mehr Fotos und Beschreibungen.

Beste Grüße, Rod
Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
(Augustinus Aurelius)

Unsere Reise- und Bilderseite

Tom
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 562
Registriert: 16.06.2005 22:36
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2004
Camper/Falter/Zelt: Wilk Safari 560 DM 2000
Wohnort: Krefeld/Niederrhein

Hochgeholt

Beitrag von Tom » 06.06.2006 21:36

:hi: zusammen,

ich hol den Thread mal wieder hoch, denn unsere Curver-Boxen-Lösung ist zwar ein Anfang, aber noch nicht der wahre Jakob. :?

Besser wäre eine Lösung mit solchen Boxen, aber mit Schubladen. Kennt da jemand was? :idea:

Wir waren über Pfingsten auf dem CP DeTweeBruggen in Holland mit drei Curver-Boxen und Reisetaschen. Das Taschengewühle nervt erstens und das Wiedereinpacken am Abreisetag ist lästig.

Unsere Idee ist, dass - vorausgesetzt man hätte alles in Boxen - die Packerei dadurch deutlich schneller und einfacher von der Hand geht. :|

Tipps wären toll, da ich das System bis zum großen Frankreichurlaub verbessern will.

Fotos wären spitze!

:foto:
Gruß
Tom :camp1

Benutzeravatar
Schüssel
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2006 10:05
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Combi 2009
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Concorde
Wohnort: Idstein/Taunus

Beitrag von Schüssel » 08.06.2006 12:58

Hallo zusammen,

wir haben den Kofferraum in unserem Kangoo ein wenig modifiziert: Auf den Radkästen liegt eine passend gesägte Tischlerplatte, die originale Hutablage samt seitlichen Halterungen haben wir entfernt. Auf dieser Platte stapeln wir transparente Kunststoffkisten mit Deckel für Kleidung, Bücher, Küchenutensilien ... Diese Kisten verbleiben möglichst den Urlaub über im Auto. So bleibt eine Grundordnung erhalten, und man kann von außen sehen, was in welcher Box liegt. (Macht evtl. auch für Automarder die Sache uninteressanter). Unter der Platte sind li. u. re. zwei lange Schubkästen aus Sperrholz für Schuhe, Werkzeug und es ist noch Platz für zwei Boxen. Diese Kisten kann man noch prima herausziehen, wenn oben drüber alles vollgepackt ist. Außerdem bleibt der tägliche Einkauf untzer dieser Platte kühl.

Leider habe ich das nur in der vordigitalen Zeit fotografiert, deshalb folgen vielleicht irgendwann mal Bilder ins Forum.

Noch ein Kunststoffkistentipp für Frankreichfahrer: Es gibt beim "Brico Depot" (günstigste Baumarktkette in F., www.bricodepot.com) graue stapelbare Euro-Boxen aus dem gewerblichen Bereich, in 40x60 cm in verschiedenen Höhen, geschlossen oder als Korb, stapelbar, nicht nestbar, und im Gegensatz zu Curver wirklich (langzeit-)stabil.

Der Preis liegt, je nach Ausführung, zwischen ca. 8,-- und 9,50 EUR, separate Deckel 6,50 EUR. Meine Internetrecherche ergab, dass Boxen solcher Qualität in D. rund das Doppelte kosten. (Stand 8/2006)

Hier als Beispiel eine Korbbox 60x40x20 cm:

Bild

Bei der geschlossenen Box sind sogar die Grifflöcher zugespritzt, sodass man sich diese wahlweise selbst aufschneiden kann.
Zuletzt geändert von Schüssel am 01.09.2006 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Christian

Peterd
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 112
Registriert: 19.10.2005 21:45
Zugfahrzeug: Opel Zafira 2000
Camper/Falter/Zelt: Trigano Cheverny
Wohnort: Im Wilden Süden!

Beitrag von Peterd » 11.06.2006 16:36

Wir haben eine Thule Dachbox, Modell Evolution 700. Ohne die ginge weder ein Wochenendtrip ohne Cheverny noch ein Campingurlaub. Natürlich könnten wir die drei Kinder alle auf die mittlere Sitzreihe im Zafira verfrachten, aber dann wäre es doch etwas sehr lebhaft. So sitzt Tochter No.2 im der dritten Reihe und hat ihre Ruhe ... und wir auch.

359

Bislang sind unsere Klamotten in Taschen oder Trolleys, aber das System ist verbesserungsfähig.

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1431
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mazda 5 2.0 TD 2007
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Beitrag von KlappiRappi » 13.06.2006 19:52

Hi.

Update im 1. Post des Berichtes.
Rest gelöscht.

In diesem Sinne
"Gut Pack"

Dirk
Zuletzt geändert von KlappiRappi am 16.06.2006 08:06, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1431
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mazda 5 2.0 TD 2007
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Spielzeug

Beitrag von KlappiRappi » 13.06.2006 20:12

Hi.

Update im 1. Post des Berichtes.
Rest gelöscht.

Dirk
Zuletzt geändert von KlappiRappi am 16.06.2006 08:06, insgesamt 2-mal geändert.

Tom
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 562
Registriert: 16.06.2005 22:36
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2004
Camper/Falter/Zelt: Wilk Safari 560 DM 2000
Wohnort: Krefeld/Niederrhein

Daten, Maße, Händler, ....

Beitrag von Tom » 13.06.2006 20:35

:hi: Dirk,

die flachen Boxen gefallen mir schon recht gut, hab' ich auch schon mal in echt gesehen. :shock:

Hast du genauere Infos: 8)

Wie sind die Maße (Außen/Innen)?
Wo gibts die?
Was kosten die?

Mach ma rübba!

:idea:

:hot:
Gruß
Tom :camp1

Benutzeravatar
KlappiRappi
Forums-SupporterIn 2014
Forums-SupporterIn 2014
Beiträge: 1431
Registriert: 11.08.2005 21:58
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mazda 5 2.0 TD 2007
Camper/Falter/Zelt: Rapido Club 42T Evolution
Wohnort: Kreis GT, SHS
Kontaktdaten:

Daten

Beitrag von KlappiRappi » 13.06.2006 20:45

Hi.

Alles aktualisiert.

Dirk

Benutzeravatar
HoHan
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 75
Registriert: 17.06.2005 20:49
Zugfahrzeug: Kia Carnival II 2002
Camper/Falter/Zelt: Bürstner Amara 1995
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Relingsträger am Trigano Vendome mit festen Deckel

Beitrag von HoHan » 14.06.2006 20:22

Hi an alle,
hier meine Lösung des Platzprobs. Auf meinen Kia Carnival II kommt die Dachbox aussem EBAY 500l Neu von Rameder. Habe ich per Sofortkauf für 179,-€ bekommen, darin kommen 4 Unterbettkommoden für 4 Personen. So hat jeder seine Unterbettkommode für sich390 die Maße sind 106(L) x 48(B) x 16cm(H). Im Kia kommt ein Sitz raus darin die Kühlbox.
373 Noch dazu ein Fahrradträger am Heck für 3 Fahrräder und das vierte aus Dach.
Auf dem Falter habe ich eine feste Reling installiert, die man drauf lassen kann wenn man auffaltet.376 Darauf eine 320l Dachbox374 worin das Zeltgestänge und der Vorzeltteppich transportiert wird.378 377 375. Auf dem Falter kommt noch eine Tasche mit meinen 4 CP Stühle die aus LKW Plane hergestellt wird. Bekomme ich bei meinen Sattler für 30 €.
Gruß
Holger
Zuletzt geändert von HoHan am 15.06.2006 19:41, insgesamt 2-mal geändert.
Bürstner Amara an Kia Carnival II

Tom
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 562
Registriert: 16.06.2005 22:36
Zugfahrzeug: Nissan X-Trail 2004
Camper/Falter/Zelt: Wilk Safari 560 DM 2000
Wohnort: Krefeld/Niederrhein

Welche Unterbettkommoden?

Beitrag von Tom » 15.06.2006 13:01

:hi: Holger,

kannst du konkreteres zu den Unterbettkommoden sagen?

Textil oder Plastik? :?
Maße?
Fotos? :foto:

Danke!
Gruß
Tom :camp1

Nordlandfahrer
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 152
Registriert: 19.06.2005 22:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Seat Alhambra 2.0 TDI Start&Stop 4Drive
Camper/Falter/Zelt: Kabe Royal 560 GLE 2018
Wohnort: Hoppegarten

Beitrag von Nordlandfahrer » 15.06.2006 22:41

Hallo,
bei mir hat das Wort "Boxen" eine andere Bedeutung.
Vielleicht ist ein Thread "Sound auf dem CP" ganz interessant.

Gruß
Nordlandfahrer
(Trigano Chambord + Citroen C8 2.0 LPG)

Antworten

Zurück zu „Transport - Deichselboxen, Fahrräder, Dachboxen“