Roadmaster in Konkurs ?

Rubrik für seltener vertretene Modelle, wie Roadmaster, Kingway, Conway, Cabanon, Walker, Tago und dergleichen mehr.
Benutzeravatar
Volli
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 29
Registriert: 11.06.2008 20:28
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Bus Typ2 T3 1992
Camper/Falter/Zelt: Trigano Windsor
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Volli » 14.09.2008 16:44

wenn ich mal schaue, wie gut unserer Trigano von 1986 noch ist - die qualität ist einfach zu gut. Heute werden mehr sollbruchstellen verbaut - damit wenigstens mit der reparatur noch nachträglich geld verdient werden kann. der camptourist von 1984 (vorher genutzt) war im ganzen noch völlig in ordnung (nur der platz zu gering mit 4en). also warum neu?

Aber ich denke auch, einer der Hauptgründe des rückganges (auch die wowaverkäufe sind rückläufig) sind die mittlerweile enormen preise der CP´s! auf der messe hab ich einen italienischen Platz gefunden, die wollen sage und schreibe 50€/nacht & dusche -> sorry, das geht nicht!
In Holland sind 40€ in der Saisson auch mittlerweile erreicht, Kroatien zieht an, Dänemark ist ....

wenn ich jetzt 21Tage campen möchte:
1050€ & Reiserücktritt & Verpflegung & Reservierungsgebühren
oder in NL halt 200 weniger!

Dafür kann ich auch 2 Woche all inkl. mit dem flieger nach bulgarien, Rumänien, Türkei, Ägypten ... oder ähnl.

Oder MiniCamping mit der Hoffnung das die 10 anderen nett sind, und unsere kleinen jemanden zum spielen finden.

kaufe ich mit jetzt noch nen neuen falter für 10k, dann kann ich mal für 10 Jahre noch nen 1000er zum pauschalurlaub dazu rechnen und bin schwupp mit etwas suchen 3 wochen in den USA unterwegs, inkl. womomiete, oder thailand inkl. frühstück.

Camping ist nicht mehr für individualisten, da müssen wir richtig für sparen, wie andere auch ---> isso
grüße

Volli

Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3400
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Beitrag von Niels$ » 14.09.2008 18:45

volli hat geschrieben:Camping ist nicht mehr für individualisten, da müssen wir richtig für sparen, wie andere auch ---> isso
Jo, so isses. Und nicht nur, dass die CPs Schweine-Preise nehmen, dann werden sie auch noch kleinlich und verkaufen einem Duschmarken :kopfschuettel:

Niels

Christiaan

Camping

Beitrag von Christiaan » 14.09.2008 19:03

Camping machen wird immer teuere, stimmt. Trotzdem gibt es auch noch CP's die normalere Preise fragen, auch in die Niederlände. Es ist aber heut zum Tage so das mann immer mehr Luxus möchtte, auch beim Camping.
50 Euro würde ich aber nie im Leben zahlen, aber wir mein Frau und ich brauchen halt auch nicht so viel Luxus. Wir gehören, genau wie die meisten hier im Forum zu den letzten echte Camper. Wenn mann Kinder hat muß mann natürlich schon ein Platz haben wo auch etwas für die Kindern zu tun ist, da zahlt mann dann auch etwas mehr. Ich bin aber die Meinung das wenn mann sich mal gut orientiert es noch genügend Plätze gibt die durchaus bezahlbar sind.

Christiaan

ceegee

Beitrag von ceegee » 14.09.2008 19:22

http://www.kamperen-bij-de-boer.com/

http://www.vekabo.nl/

http://www.svr.nl/

Auf diese sites findet man bezahlbare CP,s in Holland

Benutzeravatar
Reinhard
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 237
Registriert: 30.08.2006 08:49
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen BerlingoIII 1,6 110PS 2008
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006
Wohnort: Alpirsbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Reinhard » 14.09.2008 19:53

:D oder im ACSI-Campingführer :D
Trigano Chambord schiebt Citroen BerlingoIII 1,6l 110PS
Grüßle aus dem Schwarzwald
Reinhard

ceegee

Beitrag von ceegee » 14.09.2008 20:12

Genau aber das spricht vor sichselber ! Was ist ein camper ohne ACSI Führer ? Wie die Kirche ohne Bibel ! Aberrrrrrrrrrrrrrrrrrr Im ACSI Führer stehen kein CP,s mit weniger als 35 Plätze und die meiste Bauerncampings haben nur bis 15 Plätze.

Groet uit Jobbegea wo es kalt ist aber in Oldenburg wo Ich heute war schien de Sonne. Untewegs hab Ich übrigens kein Roadmaster gesehen womit Wir wieder on topic sind :wink:

Benutzeravatar
Volli
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 29
Registriert: 11.06.2008 20:28
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Bus Typ2 T3 1992
Camper/Falter/Zelt: Trigano Windsor
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Volli » 14.09.2008 20:13

Minicamping ist noch nix, unsere 2 kinder sind noch zu jung - da hätten wir halt gern nen attraktiven platz.

und ganz ehrlich, selbst als niederläner, ich will mal woanders hin! aber das gehört nicht in dieses thema
grüße

Volli

Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3400
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Beitrag von Niels$ » 14.09.2008 20:46

volli hat geschrieben:Minicamping ist noch nix, unsere 2 kinder sind noch zu jung - da hätten wir halt gern nen attraktiven platz.
Geht uns genau so. Aber die Aussage an sich stimmt schon. Wir nutzen gerne den Luxus einer Familienwaschkabine - das muss man dann halt auch zahlen!
Aber nun waren wir gerade am Schweriner See, auf dem CP Seehof - darüber habe ich berichtet (klick). Der hatte noch Hauptsaison, obwohl nichts los war und war so teurer wie die ebenfalls avisierte Campingfabrik Havelberge, welcher schon nicht mehr in der Hauptsaison war.
34,-€ pro Nacht in Schwerin gegen 23,40€ Havelberge war der Platz dann wirklich nicht wert. Und selbst in der Hauptsaison hätten wir in Havelberge "nur" 33,40€ bezahlt. Und das alles noch ohne Strom. Und für 1,50€ mehr als in Schwerin hätten wir im Südseecamping Witzendorf gestanden.

Gruß
Niels

Benutzeravatar
Tobi
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25.10.2008 17:29
Zugfahrzeug: Peugeot 206
Camper/Falter/Zelt: Roadmaster FamilyS
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobi » 04.11.2008 19:24

Hi als ich gelesen habe das Roadmaster pleite sein soll habe ich erst einmal meinen Händler in Essen ( www.fv-dollny.de ) angerufen und nach gefragt was in Holland los sei. Er wusste selber nicht bescheid und hat sich für mich schlau gemacht. Mein Stand der Dinge ist das Roadmaster seine Hauseigene Spinnerei und Weberei verkauft hat und Insolvens dafür angemeldet hat. Dieser Teil der Produktion lief unter Zari bv und war "Autonom" ( so mein Händler). Roadmaster ist aber wohl in Verhandlungen um die "eigenen" Hallen für die Produktion zurück zu mieten oder diesen Teil komplet auszulagern.
Ich werde aber im laufe des Monats noch genauer bescheid bekommen wenn ich meinen neuen Roadmaster bestellen :)

Benutzeravatar
Tobi
User
User
Beiträge: 19
Registriert: 25.10.2008 17:29
Zugfahrzeug: Peugeot 206
Camper/Falter/Zelt: Roadmaster FamilyS
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Roadmaster in Konkurs

Beitrag von Tobi » 28.01.2009 15:49

So Roadmaster hat den konkurs abgewendet und produziert seit Januar wieder in neuen Hallen.
Gruss Tobi

ceegee

Re: Roadmaster in Konkurs

Beitrag von ceegee » 28.01.2009 20:52

Hi das ist wirklich eine Gute Nachricht und jetzt ist es warten auf eine Maßnahme das unsere Regierung 2500 Teuro gibt wenn Wir unsere Esterel umtauschen für eine neue Roadmaster .Das ist 280 Teuro pro Jahr
also bekomme ich für dem Peugeot 504 31*280 = 8680 und der Esterel 29*280 = 8120 plus Trabi 25*280 = 7000 das macht 23800 und dann bekommen die noch Meine Großmutter von 94 mit 25 % Rabatt dazu. :lol:

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2670
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Roadmaster in Konkurs

Beitrag von Rollo » 28.01.2009 21:23

Bild
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

xxromi
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 76
Registriert: 09.01.2011 21:28
Zugfahrzeug: Opel Meriva
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Concorde
Wohnort: Esslingen

Re: Roadmaster in Konkurs

Beitrag von xxromi » 16.04.2012 10:57

Hallo an alle Roadmaster und sonstigen Falterfans,
gestern habe ich gesehen das bei uns in Esslingen bei Stuttgart ein Händler nun Roadmaster vertreibt (www.am-camping.de).
Als wir letztes Jahr einen Faltanhänger gekauft haben stand diese Marke gar nicht zur Debatte da wir sie einfach nicht kannten.
Das Problem ist sicherlich das Faltanhänger einfach nicht präsent sind. Wir kaman auch nur durch Zufall darauf. Früher ohne Kinder war Zelten immer angesagt. Dann mit 2 Kindern war das Auto einfach zu klein für die komplette Familienzeltausrüstung. Wir dachten sofort an einen Wohnwagen da diese einfach überall präsent sind.
Allerdings hätte dies ein größeres Zugfahrzeug erfordert und dann wohin, wenn dieser nicht gebraucht wird?
Dann waren wir für ein langes Wochenende doch mal zelten und neben uns hat jemand einen älteren Rechts- links Falter aufgestellt. Wir waren sofort begeistert.
Es dauerte dann aber doch noch ein 1/2 Jahr bis wir uns entschlossen haben einen Faltanhänger zu kaufen. Denn wie Ihr schon geschreiben habt. Rein Finanziell lohnt sich der Falterkauf nicht wirklich. Zusammen mit den Campingplatzgebühren kann man dann auch alternativ ein Mobilheim oder eine Ferienwohnung mieten.
Campen muß einem einfach Spaß machen. Für uns stand das Gefühl vom Unabhängig und Frei sein, nicht an anreisetagen gebunden zu sein und einfach viel draußen zu sein im Vordergrund.
Genau deshalb haben wir auch letztes Jahr einen neuen Camplet gekauft und haben es bisher nicht bereut.
Wir merken aber auch, dass sich die Campingplätze verändern. sie werden immer luxuriöser und damit aber auch teurer. Es wird immer schwerer, einfache, subere und günstige Campingplätze zu finden. Aber genau deshalb finde ich dieses Forum so klasse. Hier gibt es viele Tipps und Hinweise zu allen Themen die uns schon viel geholfen haben. Dem neuen Roadmasterhändler und natürlich dem Hersteller wünsche ich viel Erfolg.

Gruß Michael

Raclet156
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 128
Registriert: 23.05.2011 17:51
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes S204 350 cdi
Camper/Falter/Zelt: Trigano Silver Premium 440
Wohnort: Oberfranken

Re: Roadmaster in Konkurs

Beitrag von Raclet156 » 17.04.2012 19:38

Danke für die Info
,da habe ich es nicht soweit wenn ich mal wieder was Brauche :zwinker: :zwinker:
für meinem Roadmaster :hurra:

www.am-camping.de

Re: Roadmaster in Konkurs

Beitrag von www.am-camping.de » 14.05.2012 23:11

Hallo Zusammen,
das Roadmaster in Konkurs ist, ist einfach eine Falschaussage. Woher manche Leute so was nehmen verwundert manchmal schon.
Roadmaster hat sich vor ca. 4 Jahren verkleinert, aber Sie fertigen nach wie vor immer noch in gewohnter Qualität. Wir haben hier
in Esslingen am Neckar, die Vertretung Deutschland für Roadmaster aufgemacht. Der Gebietsschutz reicht über unser ganzes Land.
Also einfach melden und wir kümmern uns darum.

Euer AM Camping Team
http://www.am-camping.de

Antworten

Zurück zu „Andere Rechts-Links-Klapper“