Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Rubrik für seltener vertretene Modelle, wie Roadmaster, Kingway, Conway, Cabanon, Walker, Tago und dergleichen mehr.
Piro-felix
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2016 11:25
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW-Golf
Camper/Falter/Zelt: Klepper Piroschka
Wohnort: wunderschönes Südniedersachsen

Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Piro-felix » 22.08.2016 09:46

Guten Morgen miteinander,
vielleicht kurz über mich: über meine Leidenschaft 'Faltboote' bin ich zur Klepper Piroschka gekommen, die sich nurmehr seit gut 10 Jahren in unserem Besitz befindet und mindestens einmal im Jahr viel Feude bereitet.

Diese Freude will uns zukünftig der TÜV vermiesen, indem er eine neue Plakette verweigert:

Seiner Meinung nach ist eines der unteren Rahmenhölzer, auf dem der eigentliche Aufbau aufliegt, nicht mehr hinreichend tragfähig, da von den Seiten her, wo die Aufbockeinrichtung montiert ist, durch die "Zugwirkung" leicht spaltet, so dass langfristig Wasser eindringen und die Stabilität gefährden könnte ... bla bla bla ...
Ich als Tischler glaube durchaus bewerten zu können, ob da tatsächlich etwas zu gammeln beginnt, beziehungsweise das Holz erneut gegen Feuchtigkeit zu versiegeln; das Spalten aber rückgängig zu machen, indem man verleimt, wird einem grimmigen Prüfer kaum befriedigen.

Nun ist erfahrungsgemäß mit diesen Leuten schlecht zu diskutieren; stand auch von Anfang an unter einem schlechten Stern /unvorteilhaftem Tüvprüfer; sein Kommentar beim ersten in-Augenschein-nehmen war maximal genervt negativ und als er dann erst spät die unter der Planenabdeckung angebrachte Fahrgestellnummer gefunden hat, war's wahrscheinlich um sein Urteil geschehen ... :hmpf:

Sei's drum: hat schon mal wer von euch einer der Rahmenhölzer ausgetauscht?

Frage wäre dementsprechend auch: geht das, ohne den kompletten Aufbau demontieren zu müssen?

Über (positive) Rückmeldungen freue ich mich sehr!

Gruß aus Südniedersachsen

- der felix -

Benutzeravatar
Gleiter
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 1431
Registriert: 05.09.2011 13:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Volvo 945 GLE Opamatik 1992
Camper/Falter/Zelt: Camptourist CT6-2 W 1986
Wohnort: Weinviertel

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Gleiter » 22.08.2016 10:11

Grüße Dich, Felix, und Willkommen hier im Form! :klapp:

1) Was spricht gegen eine fachgerechte Sanierung? Akkurat verleimt, mit passendem Leim natürlich, und natürlich auch voraus gesetzt, dass Du ausreichend Leim applizieren kannst - wer soll da meckern? Das kannst Du als Tischler wohl besser einschätzen, möchte ich mal meinen, als ebenfalls Tischler. :D btw.: Fährst Du da unbehandeltes Holz spazieren, oder ist das irgend wie versiegelt?

2) Habt Ihr in D nicht die Möglichkeit eine andere TÜV - Station anzufahren, mit vielleicht freundlicher eingestelltem Personal?

Wäre vielleicht sinnvoll, das eine oder andere aussagekräftige Bild einzustellen, damit mensch sich ein Bild machen kann.

Gruß aus dem Wein/4, André.
Und ich habe auch lieber ein kaputtes Fahrrad statt ein brennendes Haus. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Per » 22.08.2016 11:57

Ich bin zwar kein Tischler, aber meine bisherigen Erfahrungen waren, dass (fachgerechte!) Klebestellen bei Holz besser hielten als das Holz selbst.

Und welcher Kfz-TÜVer sollte eine solche Reparatur-Klebestelle erkennen?!
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2671
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Rollo » 22.08.2016 12:46

Moin,
ich bin auch kein Tischler, würde es aber so wie auf der Skizze machen. :mandy: 11364
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Piro-felix
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2016 11:25
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW-Golf
Camper/Falter/Zelt: Klepper Piroschka
Wohnort: wunderschönes Südniedersachsen

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Piro-felix » 22.08.2016 14:12

Hallo und danke für eure ersten Ideen.

leider läuft aber jede dieser Ideen auf ein Ausbauen des Teiles hinaus ... worauf ich äußerst wenig Lust habe: traditionell stößt man dann auf noch ganz andere Baustellen, womit das Projekt ungewollt eine Dimension ... na, Ihr kennt das bestimmt aus eigener Erfahrung.

Sämtliche Holzteile im Unterbau der Piroschka sind anständig, ich glaube mit so'nem Bitumenzeug, eingelassen; und das sieht an den allermeisten Stellen auch nach über 40 Jahren immer noch prima aus; nur an den Hirnholzseiten (quer zur Fahrtrichtung) ist dieser Schutzanstrich entweder eingesunken oder ausgewaschen, da hier natürlich die Witterung am ehesten wirken kann. Einzig an diesenStellen sieht man eine gewisse Abnutzung.

Ich denke, es wird auf eine andere Tüvstation hinauslaufen, was dann aber auch wieder die volle Prüfgebühr kostet und nicht nur die Nachprüfung. :confused:

- der felix -

Benutzeravatar
Gleiter
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 1431
Registriert: 05.09.2011 13:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Volvo 945 GLE Opamatik 1992
Camper/Falter/Zelt: Camptourist CT6-2 W 1986
Wohnort: Weinviertel

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Gleiter » 22.08.2016 15:38

Sag mal, Felix: Meinst Du dieses Teil?

Bild stammt aus dem Netz, der erst beste passende Findling.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Bild
Und ich habe auch lieber ein kaputtes Fahrrad statt ein brennendes Haus. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2671
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Rollo » 22.08.2016 16:36

Moin,
kannst Du nicht über die Hirnholzstellen solche Edelstahlkappen machen? Nachprüfung kannst Du an jeder beliebigen Prüfstelle machen lassen, auch Dekra KÜS und was es sonst so an Prüfstellen gibt. Die Kosten sind immer die einer Nachprüfung.
Zuletzt geändert von Rollo am 22.08.2016 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Piro-felix
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2016 11:25
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW-Golf
Camper/Falter/Zelt: Klepper Piroschka
Wohnort: wunderschönes Südniedersachsen

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Piro-felix » 22.08.2016 17:33

Richtig, nur einen Holm weiter zur Anhängermitte ... der gezeigte Träger zeigt dasselbe bemängelte Problem; schlimmer sieht' bei mir auch nicht aus. Der vordere, bzw. hintere Holm ist in einem Stahlprofil eingebettet; da gibt's nix zu bemängeln.

Aber das nahe der Achse befindliche Stahlrohr gibt's bei meiner nicht; oder es ist mir bisher nicht aufgefallen, da es vor der Achse ist.

Aber wenn man die Nachprüfung an jeder x-beliebigen Prüfstelle machen lassen kann - wusste ich nicht... sehe ich der Nachprüfung eher gelassen entgegen!
Jetzt kriegt sie noch ein neues Anhänger-kupplungsmaul, neue Reifen für die hunderter-Zulassung und halt etwas "Kosmetik" rund um die bemängelte Stelle.
Danke erstmal!

- der felix -

Benutzeravatar
Gleiter
Forums ModeratorIn
Forums ModeratorIn
Beiträge: 1431
Registriert: 05.09.2011 13:33
Land: Österreich
Zugfahrzeug: Volvo 945 GLE Opamatik 1992
Camper/Falter/Zelt: Camptourist CT6-2 W 1986
Wohnort: Weinviertel

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Gleiter » 22.08.2016 18:36

Alles klar.

Mal abgesehen davon dass ich mir damit schwer tue zu glauben, dass diese Zahnstocher eine tragende Funktion haben sollen (ausser sich selbst, kenn' dieses Modell allerdings auch nicht genauer), warum willst das denn ausbauen zum Sanieren? Spritze aus der Apotheke, eine eher fette Kanüle dran. D4 ein bißl mit Wasser verdünnen, aufziehen, so tief wie möglich in die Risse einführen und abdrücken. An zwei, drei Stellen gemacht bekommst Du ausreichend Leim eingebracht, ideal natürlich wenn's schon raus quillt bevor Du Druck aufbaust. Zulagen und Zwingen lassen sich doch problemlos setzen.

Falls die Einstichlöcher sichtbar sind, Schaschlikspieß o.ä. in die Löcher drücken und beiarbeiten.

Mit einer neu aufgebrachten Versiegelung will ich sehen, ob dem Prüfer das als saniert auffällt.

@ Rollo: Das mit den Endkappen würde ich eher nicht machen. Ganz dicht bekommt mensch das nie, eingedrungenes Wasser kann kaum bis gar nicht abtrocknen - und dann geht das Gammeln erst so richtig los.

Gruß aus dem Wein/4, André.
Und ich habe auch lieber ein kaputtes Fahrrad statt ein brennendes Haus. Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Per » 23.08.2016 13:43

Rollo hat geschrieben:Nachprüfung kannst Du an jeder beliebigen Prüfstelle machen lassen
Dann schauen die aber auch auf den Balken. Bei einer neuen Prüfung müssen die das erstmal selbst erkennen, dass da was repariert ist.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2671
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Piroschka - hölzernen Rahmenträger austauschen

Beitrag von Rollo » 23.08.2016 19:48

stimmt auch wieder :klapp:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Antworten

Zurück zu „Andere Rechts-Links-Klapper“